transfer e. V.

transfer e.V. vernetzt und qualifiziert wir als kompetenter Projektpartner Akteure der Jugend- und Bildungsarbeit. Im Rahmen unserer Projekte beschäftigen wir uns vorrangig mit den Themen Jugendgesundheit, Inklusion/Diversität und Persönlichkeitsentwicklung. Unsere Angebote richten sich in erster Linie an Einrichtungen und Fachkräfte aus den Bereichen Schule und Hochschule, Kinder- und Jugendreisen, internationale Jugendarbeit sowie kommunale und verbandliche Jugendarbeit.

www.transfer-ev.de

 

 

 

 

Forschung und Praxis im Dialog: Internationale Jugendarbeit

Forschung-und-Praxis-im-Dialog organisiert und begleitet den interdisziplinären und trägerübergreifenden Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis im Feld der internationalen Begegnung mit dem Ziel, Jugendbegegnungsprogramme zu qualifizieren und die darin tätigen MitarbeiterInnen zu beraten. Zu diesem Zweck führt der F-P-D bereits seit 1989 Fachtagungen, Experten-Hearings und Kooperationsprojekte durch. Mittlerweile ist Forschung-und-Praxis-im-Dialog ein wichtiges Element der Trend- und Zukunftsforschung in der Internationalen Jugendarbeit (IJA) in Deutschland geworden und gibt Impulse, die nachhaltig Inhalte, Konzepte und Strukturen der IJA in Deutschland beeinflussen. Das Bundesjugendministerium ist im Rahmen der steuernden Gremien des F-P-D eingebunden. Diese Website soll Ihnen einen Überblick über die bisherigen und aktuellen Aktivitäten von Forschung-und-Praxis-im-Dialog geben und Sie zudem über seine Funktionsweisen informieren.

www.forschung-und-praxis-im-Dialog.de

Kooperation mit Hochschulen

Unter dem Motto „Lernfeld unterwegs — learning and travelling aroung the World“ sollen Studierende, Hochschulen sowie Träger und Einrichtungen aus der Praxis für eine Zusammenarbeit und ein gemeinsames Engagement im Kinder- und Jugendreisen und in der Internationalen Jugendarbeit gewonnen werden.

Dazu informieren die folgenden Seiten Studierende, Lehrende und Verantwortliche aus der Praxis gleichermaßen darüber, wie Kooperationen aufgebaut werden können, wo es jeweils Anknüpfungspunkte für eine nachhaltige Zusammenarbeit gibt und wie sowohl der Einzelne, einzelne Organisationen als auch die gesamte Gesellschaft von einer fachlichen Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis in den Bereichen Internationale Jugendarbeit und Kinder- und Jugendreisen profitieren können.

www.lernfeld-unterwegs.de

Freie Stellen als Betreuer/in finden

teamerwerden.deEine Tätigkeit als Teamerin bzw. Teamer bietet jungen Menschen eine tolle Plattform, um mit viel Spaß ihre sozialen, personalen und interkulturellen Kompetenzen zu trainieren.

Jährlich nehmen rund 4 Mio. Kinder und Jugendliche an Angeboten der Internationalen Jugendarbeit (IJA) und des Kinder- und Jugendreisens (KJR) teil. Um diese riesige Anzahl an jungen Menschen bei ihren Reisen und internationalen Begegnungen angemessen betreuen und begleiten zu können, bedarf es einer großen Zahl engagierter Menschen.

Um Organisationen bundesweit bei der Suche nach diesen Menschen zu unterstützen, entwickeln wir als bundesweite, trägerübergreifende Arbeitsgruppe unter dem Arbeitstitel „Innovative Teamer Findung“ seit Sommer 2014 Ideen und Initiativen zur Sicherung der pädagogisch betreuten Angebote im Bereich KJR und IJA durch die Akquise geeigneter TeamerInnen.

www.teamerwerden.de

Forschungsdatenbank von IJAB

Sie sind auf der Suche nach Veröffentlichungen zu bestimmten Fragestellungen oder Ergebnissen aus dem Arbeitsfeld der internationalen Jugendarbeit? Sie möchten sich informieren, welche Literatur zu ausgewählten Themen der internationalen Jugendarbeit vorliegt?

Die Forschungsdatenbank gibt über eine Schlagwort- oder Autorensuche Auskunft. Neben einer Kurzzusammenfassung wird auf Fundstellen verwiesen und in Einzelfällen auch Downloads der Aufsätze angeboten.

www.ijab.de/was-wir-tun/publikationen-service/forschungsdatenbank/

Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen

Für die Mitglieder des Dachverbandes AJA – Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen, ist die politische Bildung junger Menschen selbstverständlich. Denn es waren politische und geschichtliche Ereignisse, die zur Entstehung der gemeinnützigen Jugendaustauschorganisationen geführt haben.
AJA und seine Mitglieder sind überzeugt, dass Jugendaustausch viele Menschen in vielerlei Hinsicht bereichert: nicht nur kurzfristig, sondern als Erfahrung und Bildungsaspekt für das ganze Leben. Ziele des AJA sind, den grenzüberschreitenden Austausch und die interkulturelle Erfahrung zu fördern. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Förderung des Schüleraustauschs und in der Formulierung von Qualitätskriterien.
www.aja-org.de

Bundesarbeitsgemeinschaft Katholisches Jugendreisen

Die BAG Katholisches Jugendreisen ist die Interessensvertretung und Servicestelle für katholische Anbieter im Arbeitsfeld Kinder- und Jugendreisen in Deutschland.
Auf den Internetseiten gibt es ausführliche Informationen zu den aktuellen Projekten.
Neben aktuellen News werden vielfältige Unterstützungsangebote gezeigt wie Beratung, Fortbildungen, Arbeitshilfen und Materialien, um die Qualität von Kinder- und Jugendreisen zu sichern.

Die BAG Katholisches Jugendreisen unterstützt alle Anbieter katholischer Kinder- und Jugendreisen auch vor Ort und hilft bei deren Vernetzung. Für Jugendbildungs- und Jugendübernachtungsstätten bietet die BAG die Plattform www.kajubi-online.de zur internationalen Vernetzung an.
Durch Öffentlichkeitsarbeit und Präsenz in überregionalen und überkonfessionellen Gremien zum Thema Jugendreisen vertritt die BAG die Interessen katholischer Träger deutschlandweit.

www.bag-katholisches-jugendreisen.de

Bundesforum Kinder- und Jugendreisen

Das BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. versteht sich als Zusammenschluss bundesweit tätiger Verbände, Träger und Organisationen, die im Bereich des nationalen und internationalen Kinder- und Jugendreisens tätig sind.

Die gemeinsame Arbeit ist von Vielfalt, Offenheit, gegenseitiger Bereicherung und gleichberechtigter Kommunikation geprägt.

Ziel ist die bundesweite Förderung, Weiterentwicklung und Stärkung des Kinder- und Jugendreisens.

Die vorrangigen Arbeitsschwerpunkte, die sich aus diesem Ziel ergeben, sind Qualität, fachlicher Austausch und Interessensvertretung.

www.bundesforum.de

Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik

Als führender Fachverband repräsentiert der Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. (be) seit 1992 die Vielfalt der Arbeitsfelder der Individual- und Erlebnispädagogik und seiner Mitglieder.
Unter wissenschaftlicher Begleitung verbreitet der Verband den ganzheitlichen und handlungsorientierten Ansatz in der Öffentlichkeit. Er entwickelt Qualitätsstandards für die verschiedenen Fachbereiche und setzt sich auf Landes- und Bundesebene für die Interessen seiner Mitglieder aus dem In- und Ausland ein. Ziel des Verbandes ist die Förderung der Individual- und Erlebnispädagogik.

www.bundesverband-erlebnispaedagogik.de

Bundesjugendwerk der AWO e.V.

Das Jugendwerk der Arbeiterwohlfahrt ist der eigenständige Kinder- und Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt. Als politische Interessenvertretung macht das Jugendwerk die Lebenslagen, Interessen und Rechte von Kindern und Jugendlichen sichtbar und bringt sie kontinuierlich in politische Diskussions- und Entscheidungsprozesse ein. Der Schwerpunkt der Aufgaben des Jugendwerkes liegt in der Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Bildungsarbeit im Jugendwerk ist Teil der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung. Die Zielgruppen ihres pädagogischen Handelns sind zunächst die Kinder und Jugendlichen, mit denen sie im Rahmen von Ferienfahrten, Sprachreisen, Seminaren, Gruppenarbeit, Jugendclubs, Gedenkstättenpädagogik, internationalen Begegnungen, Gremienarbeit, politischen Aktivitäten, Stadtteilarbeit, Schulkooperationen, Spielmobilaktionen, etc. in einen pädagogischen Dialog treten.

www.bundesjugendwerk.de

eurodesk

Today, a network of more than 1000 youth professionals work with Eurodesk in 34 countries to raise awareness among young people on learning mobility opportunities and to encourage them to become active citizens. As a support organisation to Erasmus+, Eurodesk makes information on learning mobility comprehensive and accessible to youth professionals.
If you have a question, contact a Eurodesk information point close to you via our map. If you are interested in international programmes in the youth field, have a look at the open calls.

http://eurodesk.org/

Evangelische Kinder- und Jugendfreizeiten c/o Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)

Auf dieser Website findet man viele unterschiedliche Angebote zum Thema Kinder- und Jugendreisen u.a. auch für Geflüchtete. Sie informiert über Recht und Versicherungen auf Freizeiten, bietet eine Vielzahl von Unterkünften und informiert über die Wichtigkeit von Kinder- und Jugendreisen als außerschulischen Lernort in diversen Publikationen.

www.evangelische-ferienfreizeiten.de

Fachverband deutscher Sprachreise- Anbieter

Sie suchen eine Sprachreise für Erwachsene, Kinder und Jugendliche oder eine Familiensprachreise? Die Internetseite www.fdsv.de bietet einen Sprachkursfinder an mit dem Sie schnell einen passenden und qualitätsgeprüften Sprachkurs finden werden.

Durch kontinuierliche Beobachtung des Sprachreisemarktes sorgt der FDSV für Transparenz. Mit seinen Sprachreise-Richtlinien unterstützt der FDSV Interessenten dabei, den für ihren Bedarf geeigneten Sprachreise-Veranstalter ausfindig zu machen.

www.fdsv.de

Freizeitenevaluation

Mit der neuen Online-Plattform i-EVAL lassen sich Jugendbegegnungen auf komfortable Weise auswerten. Sie enthält die bewährten Fragebögen mit wissenschaftlich entwickelten Fragen zu allen relevanten Aspekten einer Jugendgruppenfahrt. Eigene Fragestellungen können ergänzt werden.
Neben dem Ausdruck von Papier-Fragebögen und deren einfacher Erfassung in i-EVAL ist nun auch eine Online-Befragung möglich. Die Fragebögen werden direkt auf dem Computer, dem Smartphone oder jedem anderen internetfähigen Gerät ausgefüllt. Die Ergebnisse können umgehend in Form von Tabellen und Grafiken ausgewertet werden. Für Organisationen, die viele Freizeiten oder Jugendbegegnungen durchführen, besteht zudem die Möglichkeit, eine übergreifende Auswertung mehrerer Begegnungen vorzunehmen.

www.freizeitenevaluation.de

Internationale Jugendgemeinschaftsdienste

Die ijgd bestehen aus einem Bundesverein, an den 13 Landesvereine angeschlossen sind. Sie sind alle als gemeinnützige Vereine anerkannt. Die ijgd sind kirchlich und parteipolitisch unabhängig. Seit mehr als 60 Jahren organisieren die ijgd Freiwilligendienste im In- und Ausland.

Durch die Angebote des Vereins haben junge Menschen die Möglichkeit, sich gesellschaftliche Verhältnisse bewusst zu machen. Sie werden zum Beispiel dazu angeregt, eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen oder sich für (benachteiligte) gesellschaftliche Gruppen einzusetzen. Dazu gehört auch die Förderung des Verständnisses und der Abbau von Vorurteilen zwischen Angehörigen verschiedener Nationen, sozialer Schichten, Religionen und Weltanschauungen.

www.ijgd.de

IJAB Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Auf der Internetseite von IJAB findet man alle wichtigen Informationen über die Tätigkeiten, aktuellen Projekte und Mitglieder dieses Vereins. Dazu gehören u.a. die internationale Zusammenarbeit mit China, Griechenland, Japan, Nordafrika und der Türkei, die Mobilität und Jugendinformation zum Beispiel mit dem Projekt Kommune goes international.

www.ijab.de

Reisenetz Fachverband für Kinder- und Jugendreisen

Das Reisenetz – der deutsche Fachverband für Jugendreisen ist eines der aktivsten und größten Netzwerke im Bereich Jugendreisen in Deutschland.
Unsere Mitglieder kommen aus allen Bereichen des Jugendreisens. Gemeinsam liegt uns vor allem das sichere Reisen für Kinder und Jugendliche am Herzen.
Die Website bietet einen Reisenetzkalender mit allen wichtigen Veranstaltungen der Jugendreisebranche. In der Jahresübersicht finden sich alle relevanten Veranstaltungen aus dem weiten Feld des Kinder- und Jugendtourismus.

www.reisenetz.org